die Vita
der Findling
das Lichtspiel
die Galerie
das Andere
Das Abendmahl
Gestohlen
der Kontakt
Links
Impressum
Vita

Paul Dominik, geboren 1968, arbeitete über 20 Jahre in technischen Berufen.

Sein Drang, künstlerisch und schaffend tätig zu sein, seine Liebe zu Meer und Küste führte ihn zu der Arbeit mit Steinen und letztendlich zum Abbrechen seiner technischen Laufbahn.

„Die Natur in ihrem Dasein und in ihren Formen begeistert mich.
Steine werden über ihr langes Bestehen von der Natur geformt, und Menschen gehen ungeachtet an ihnen vorüber. Ich möchte diesen Steinen einen Ausdruck geben – eine Persönlichkeit, so dass sie gesehen werden und ihre Aufmerksamkeit bekommen.“


Paul Dominik achtet und beobachtet ständig die Natur: ob das Zwitschern der Vögel am Abend, den Sonnenaufgang am Morgen oder das gefangene Licht in den Wäldern zur Mittagszeit.

Im Winter, wenn die Menschen zu Hause bleiben, schaut er sich beim Wandern am nahen Meer die dort liegenden Steine an und lässt sich für seine nächsten Skulpturen inspirieren.

Die Steine, vorrangig harte Granite in jeglicher Farbe, bekommen durch Paul Dominik ein Gesicht. Die entstandenen  Skulpturen schweigen, lassen aber Überlegenheit, Weisheit und Haltung erkennen. Andere Skulpturen wiederum zeigen Demut oder Stärke. Aber das Erkennen der Ausdrücke der Skulpturen liegt im Auge des Betrachters, wie der Künstler sagt.